Gruppen und Vereine
Messdiener/innen
Messdiener/in zu sein heißt in erster Linie in den Gottesdiensten Altardienste zu leisten.

 

Hallo, wir sind die Messdiener/innen!

 

Von unserer Sorte gibt es momentan ganze 48 Stück in der St. Stephanus Gemeinde. Wir sind eine Gruppe von Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 18 Jahren aus Oestinghausen,  Brockhausen, Krewinkel-Wiltrop, Niederbauer

 

Was bedeutet es überhaupt Messdiener/in zu sein?

Was muss man denn da machen?

Messdiener/in zu sein heißt in erster Linie in den Gottesdiensten Altardienste zu leisten.

Wir  sind wöchentlich im Hochamt zur Stelle, hinzu kommen noch Prozessionen, Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen.

Da der Spaß auch nicht zu kurz kommen darf, treffen wir uns regelmäßig zu Grupenstunden. Dort können wir gemeinsam spielen, basteln und singen. Zudem bieten wir zwischendurch immer wieder verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel Eisessen, ein Fahrradrallye, eine Advents- oder Halloweenparty an.

 

Außerdem wirken wir Messdiener/innen an traditionellen Festen im Dorf mit: Wir verkaufen Würstchen und Getränke beim Erntekronebinden, tragen das Osterlicht mit Fackeln, „Klerpstern“ in der Karwoche rund um die Kirche, verteilen das Friedenslicht und ziehen am Fest der „Heiligen Drei Könige“ von Haus zu Haus, um Segens– und Friedenswünsche zu überbringen.

Ab wann kann man eigentlich Messdiener/innen werden

und wie geht das?

Jedes Kind, das zur Kommunion gegangen ist, kann Messdiener/in werden. Die Ausbildung beginnt immer zwei bis drei Wochen nach dem Fest der Erstkommunion. Je nachdem, wie viele Kinder sich anmelden, teilen wir die werdenden Messdiener/innen in Kleingruppen auf, in denen sie dann ungefähr acht Mal eine halbe Stunde pro Woche mit dem Leitungsteam in der Kirche üben. Diese Übungsphase wird jedoch auch immer wieder von Spiel und Spaß bereichert. So wird es den anderen Messdienern/innen möglich, die Neuen gut in ihre Gemeinschaft aufzunehmen. Am Ende jeder Ausbildung steht ein gemütlicher Abschluss im„Haus am Turm“ und ein Einführungsgottesdienst. In dieser Messe werden die neuen Ministranten/innen der Gemeinde vorgestellt und feierlich in die Gemeinschaft aufgenommen.

Unsere Ansprechpersonen:

Wir, Vanessa Glaser, Ann-Sophie Klein, Saskia Dördelmann, Lukas Niggemeier, Laura Bartels und Leonie Gosselke leiten zur Zeit die Messdienergruppe.

Kontaktadressen:

Leonie Gosselke Lukas Niggemeier
Tel. : 02527 / 1445

Tel.: 02923 / 65175

E-Mail: messdiener.oestinghausen@gmx.de

Febr. 2014 Leonie Gosselke LL


Zurück zur Übersicht der Artikel

Texte des Tages
Sonntagstexte
mehr...

St. Ida in Herzfeld und Lippborg

mehr...